RSS

Bootbremse am Mac lösen

Mir ist seit OSX Lion aufgefallen, dass die Bootzeit meines MacBook Air Late 2010 erheblich länger geworden war. Ich dachte bis heute das es einfach an dem alter des System liegt besonders daher weil ich Lion einfach über Snow Leopard installiert hatte. Heute habe ich herausgefunden wie man wieder die ursprüngliche Bootzeit (also Zeit vom Apple-Gong bis zum Laden sämtlicher Dateien auf dem Schreibtisch) herstellen kann. Dazu muss einfach das Startvolumen neu definiert werden.

Geht also in die Systemeinstellungen dann auf Startvolumen. Dort wählt ihr euer Standard Bootvolumen aus und bestätigt den Neustarten-Button. Und schon hat sich bei mir die Bootzeit um ca. die Hälfte reduziert.

Probiert es aus!

(MN)

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Juli 31, 2012 in Uncategorized

 

Workshop: Optimus-Technik auf Hybrid-SLI-Notebooks

Schon seit längerem bietet Nvidia keine neuen Treiber mehr für die Hybrid-SLI-Technik an. Diese Technik ist daran zu erkennen, dass man manuell zwischen der integrierten Graphikkarte (i. Allg. Intel-HD-Graphics) und der Nvidia-Karte umschalten kann.

Die Treiberentwicklung gestaltet sich hierbei als ausgeschlossen schwierig. Der Treiber muss dabei Dateien für die Intel- als auch für die Nvidia-Graka enthalten. Da sich die Hybrid-SLI-Technik nie richtig durchgesetzt hat, ist Nvidia nicht gerade hoch motiviert die neuesten Treiber für diese Technik anzupassen (geschweige denn die Notebookhersteller).

Die Nachfolgertechnik stellt dabei Optimus dar. Hierbei erfolgt das Umschalten nicht mehr manuell, sondern automatisch beim Erkennen einer 3D-Anwendung. Da Optimus auch mit Intel-Chipsätzen funktioniert, lassen sich Treiber mit etwas Know-how auch für die Hybrid-SLI-Technik anpassen. Ich persönlich bin darauf gekommen, da mein Notebook Hybrid-SLI nutzt und das Nachfolgermodell mit gleichem Chipsatz Optimus.

Nach einiger Suche im Internet bin ich dabei auf folgende Webseite gestoßen, die genau dieses Problem anspricht:

http://forums.laptopvideo2go.com/topic/26410-optimus-on-hybrid-graphics/

Hier findet man detaillierte Anleitungen und Treiber zum Download. Die derzeit aktuell angebotene Treiberversion trägt die Versionsnummer 285.62 (nur zum Vergleich der letzte von Nvidia bereitgestellte Hybrid-SLI-Treiber hatte die Nummer 189.xx)

Ich habe noch etwas weiter herumexperimentiert und die gemoddete Version 270.61 installiert. Danach habe ich einfach den aktuellen Orginaltreiber von Nvidia drübergespielt und die Anpassungen für Optimus an Hybrid-SLI blieben erhalten. Solange Nvidia keine grundlegenden Veränderungen am Treibermodell und dessen Aufbau vornimmt, dürften somit die aktuellen normalen Nvidia-Treiber drüberinstalliert funktionieren.

Folgend noch ein paar Screenshots.

(CW)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 7, 2012 in Workshop

 

Apple veröffentlicht iOS 5.1

Soeben hat Apple endlich iOS 5.1 freigegeben. Neben Neuerungen die eher unwichtig erscheinen wie die Japanische Sprachunterstützung für Siri behebt das Update endlich offiziell die Probleme mit der Batterielaufzeit. Das Update lässt sich über Wifi „Over the Air“ Downloaden oder wie gewohnt iTunes. Die vollständige Liste aller Neuerungen ist auf den Screenshots meines iPhones sehr gut zu lesen.

(MN)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 7, 2012 in Macbereich

 

Apple stellt neues iPad und AppleTV mit 1080p Unterstützung vor

Eben hat Apple das neue iPad vorgestellt. Hier kurz und bündig die Neuerungen:

–       Retina Display mit 2048 x 1536 Pixeln

–       Apple A5X Quad Core CPU

–       Frontkamera baugleich dem des iPhone 4S

–       5 MP Kamera mit Videoaufnahmen bis 1080p (auch wie beim iPhone 4S)

–       Diktatfunktion aber kein Siri!

–       4G LTE Unterstützung (in Deutschland gibt es nicht einmal flächendeckend Edge Empfang aber gut)

–       10 Stunden Akkulaufzeit

–       Preise bleiben unverändert Wifi-Version ab 479€ und 3G-Version ab 629€

–       Ab den 16. März 2012 erhältlich

Gleichzeitig kommt noch ein neues AppleTV welches ebenfalls nun Filme in 1080p-Auflösung verarbeiten kann. Das heißt es werden ab jetzt auch Filme mit dieser Qualität im iTunes Store verfügbar sein.

(MN)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - März 7, 2012 in Macbereich

 

VLC-Player 2.0 erschienen (OS X/Windows/Linux)

Nur kurz am Rande sei erwähnt das der Allround-Mediaplayer VLC in Version 2.0 erschienen ist.

Die augenscheinlichste Neuerung ist die neue Oberfläche die nun endlich auch mit kostenpflichtigen Mediaplayern auf einer Höhe ist. Den Download bekommt ihr hier.

(MN)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Februar 20, 2012 in Macbereich

 

OS X Namensänderung und der Wegfall des USB-Sticks

Ok heute ein paar kurze Fakten die einen mehr- oder minderwertigen Einschnitt hinterlassen. Zuerst wäre da die Namensänderung des Apple Betriebsystems. So wird in Zukunft aus „Mac OS X“ nur noch „OS X“. Das heisst, dass das Wort „Mac“ nicht mehr Bestandteil des Namens ist und uns somit langsam klar werden sollte wohin es in Zukunft gehen wird (Verschmelzung von iOS und OS X). Das ganze wurde übrigens auch schon für Lion adaptiert. Falls ihr also mit einem Mac diese Seite lest dann macht ihr das ab jetzt mit „OS X Lion“.

Der zweite Punkt ist für diejenigen unter uns bedauernswert die ihr „OS X“ gerne weiterhin als USB-Stick vorliegen haben wollen. Dieser wird nämlich ab „OS X Mountain Lion“ komplett gestrichen. Somit ist die einzige Bezugsquelle der Mac App Store. Wenn ihr also in der dörflichen Gegend von Deutschland lebt (DSL Lite lässt grüßen) dann müsst ihr einen Weg finden die 4 GB für das neue OS X irgendwie zu saugen. Apple bietet hier freundlicherweise an die Hauseigenen WiFi-Hotspots im Apple Store zu verwenden. Weiterhin besteht jedoch die Möglichkeit einen leeren USB-Stick mit min. 4GB Speichervolumen zu kaufen und diesen dann mit der Image Datei des Mac App Store zu füttern. Wie das geht schreibe ich in den kommenden Tagen.

(MN)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Februar 19, 2012 in Macbereich

 

Mac OS 10.8 Mountian Lion schon diesen Sommer!

Überraschend hat Apple heute die erste Developer Preview des Lion Nachfolgers Mountain Lion zusammen mit umfangreichen Informationen veröffentlicht. Apple setzt im neuen OS X weiter auf iOS-Elemente wie beispielsweise:

– iMessage (bereits hier die Beta zum Download)
– Reminders
– Notification Center
– Game Center
– ein erweitertes Notes

Insgesamt soll das Betriebsystem noch weiter in Apples iCloud integriert werden. Unter der Haube tut sich auch einiges: Zitat von Apfeltalk

„Hunderte von neuen Schnittstellen geben Entwicklern Zugang zu neuen Kerntechnologien und verbesserten Funktionen innerhalb von OS X. Die Game Kit-APIs setzen auf dieselben Services wie Game Center in iOS und ermöglichen es, Mehrspieler-Spiele für Mac, iPhone, iPad und iPod touch zu entwickeln. Eine neue Grafikstruktur stärkt OpenGL und OpenCL und implementiert GLKit, welches erstmals in iOS 5 vorgestellt wurde, um OpenGL-Anwendungen auf einfache Weise zu entwickeln. Core Animationen in Cocoa-Apps zu nutzen ist einfacher als jemals zuvor und neue Video-Schnittstellen liefern moderne 64-bit- anstelle der Low-Level-Quicktime-Schnittstellen. Verbesserte Multi-Touch-Schnittstellen bieten den Entwicklern die Unterstützung für Doppeltipp zum Zoomen sowie Zugang zur systemweiten Lookup-Geste. Kernel ASLR erhöht die Sicherheit durch eine erweiterte Reduzierung von Buffer Overflow-Attacken.“

Quelle Apfeltalk Christian Blum Veröffentlicht: 16.02.2012 14:38

Was ich sehr überraschend finde ist, dass das Upgrade schon diesen Sommer verfügbar gemacht werden soll. Mac OS X Lion war am 20. Juli 2011 erschienen.

Ich halte euch auf dem laufenden falls noch weitere Details ans Tageslicht kommen.

(MN)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Februar 16, 2012 in Macbereich